Olympia-Sponsoring für Peking 2008 abgeschlossen

14. September 2004, 16:09
posten

Millionen für Werbepräsenz sollen chinesischen Markt erschließen

Kaum sind die Olympischen Spiele in Athen zu Ende gegangen, sind Sponsorverträge für die nächsten Spiele in Peking schon abgeschlossen.

Das Organisationskomitee in Peking (BOC) hat die vergangenen Monate damit verbracht, die Spiele im Jahr 2008 zu den voraussichtlich finanziell erfolgreichsten in der Olympia-Geschichte zu machen. Die Olympia-Sponsoren wollen meist Nummer eins in deren Marktsegment sein und erachten die Olympischen Ringe als wichtigen Faktor im Sponsoring-Portfolio, so der "Media Guardian".

In Peking wurde sehr geschickt mit den Sponsoring-Rechten von Beginn an umgegangen und eine beträchtliche Summe erwirtschaftet, denn die Kapitallukrierung bei Olympia basiert auf zwei Elementen, den TV-Rechten und dem Sponsoring. In Athen machten Übertragungsrechte ungefähr die Hälfte der eingenommenen 3,5 Milliarden Dollar aus und der Rest kam durch Sponsoring.

VW, Lenova, Bank of China, Atos und General Electric

Der deutsche Autohersteller Volkswagen, größter Pkw-Hersteller in China, konnte sich im Vorfeld gegen zahlreiche Mitbewerber wie Daimler-Chrysler, Hyundai und BMW durchsetzen und sich die exklusiven Sponsoring-Rechte als offizieller Automobil-Partner des BOC sichern. Weitere Sponsoren des BOC sind der chinesische Computerhersteller Lenova, die Bank of China und China Mobile, Atos Origin und General Electric.

Ein Teil der Olympia-Hauptsponsoren sind keine Neulinge im Bereich des olympischen Sponsorings und bereits seit mehreren Jahren dabei. Sie sind sich des Werts dieser Spiele bewusst. Nicht die Logopräsenz auf der Bekleidung der Athleten steht im Vordergrund, sondern das Engagement bei Olympia selbst wird laut Marketingexperten einer Marke oder einem Unternehmen hoch angerechnet.

BOC nimmt durch Sponsoring voraussichtlich 1,5 Milliarden Dollar ein

Neben den Sponsoren des BOC gibt es auch noch die Sponsoren des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wie Coca Cola, McDonald´s, Kodak, Visa, Samsung, Swatch und Panasonic. Alle zusammen geben 50 Millionen Dollar für die Präsenz in Peking aus. Auch sie lockt der Marktplatz China. Der BOC wird 2008 nur durch Sponsoring voraussichtlich 1,5 Milliarden Dollar einnehmen und somit um 30 Prozent mehr als in Athen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.