Vivendi erhält Steuervorteile gegen Jobversprechen

8. September 2004, 14:05
2 Postings

Jährliche Steuerersparnisse von 500 Millionen Euro

Paris - Die französische Regierung hat dem Medien- und Telekom-Konzern Vivendi Universal gegen die Verpflichtung zur Schaffung von Arbeitsplätzen erhebliche Steuervorteile eingeräumt. Vivendi darf künftig alle seine Töchter und Mehrheitsbeteiligungen weltweit anteilig in der Steuerbilanz konsolidieren. Dies bringe dem Konzern über mehrere Jahre jährliche Steuerersparnisse von 500 Mio. Euro, hieß es aus informierten Kreisen in Paris.

Nach Angaben des Finanzministeriums sicherte Vivendi im Gegenzug zu, über Partnerfirmen zwei Call-Center mit jeweils 300 Stellen zu schaffen. Außerdem soll Vivendi fünf Jahre lang jedes Jahr fünf Mio. Euro an sogenannte Rekonversionsgesellschaften zahlen, um bei der Schaffung von 1.500 Stellen in strukturschwachen Gebieten zu helfen. Eine Garantie der Arbeitsplätze bei Vivendi selbst ist mit der Vereinbarung nicht verbunden. (APA/dpa)

Link

Vivendi

Share if you care.