Odyssey-Mission verlängert

22. September 2004, 17:10
posten

Die US-Marssonde soll um mindestens zwei Jahre länger als ursprünglich geplant eingesetzt werden

Pasadena - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat die Mission der Marssonde "Odyssey" um mindestens zwei Jahre verlängert. Wie der Projektmanager am Jet Propulsion Laboratory im kalifornischen Pasadena, Philip Varghese, am Mittwoch mitteilte, wurden für die Fortsetzung der Arbeit weitere 35 Millionen Dollar (29 Millionen Euro) bereitgestellt. Damit kann der Betrieb der Sonde bis September 2006 gesichert werden.

Die NASA verwies darauf, dass "Odyssey" noch genug Treibstoff habe, um sogar das ganze Jahrzehnt hindurch funktionsfähig zu sein. Die ursprüngliche Mission mit Kosten von 297 Millionen Dollar war am Dienstag beendet worden. Die Sonde hatte den Mars 2001 erreicht und erforscht und kartografiert den roten Planeten aus einer Umlaufbahn heraus seit Anfang 2002. "Odyssey" diente auch als Relaisstation für die amerikanischen Marsroboter "Spirit" und "Opportunity". Außerdem half die Sonde bei der Suche nach dem seit Ende Dezember verschollenen europäischen Marsroboter "Beagle 2". Sie soll jetzt unter anderem dabei helfen, Landeorte für einen weiteren US-Marsroboter auszusuchen, der 2008 auf dem Planeten niedergehen soll. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Künstliche Darstellung der Raumsonde Odyssey im Orbit des Mars. Odyssey war im April 2001 vom Kennedy Space Center in Florida zu ihrer 460 Millionen Kilometer lange Reise zum roten Planeten gestartet.

Share if you care.