Fußball-EM bescherte Do & Co enorme Umsatzsteigerung

8. September 2004, 13:29
posten

Im Zeitraum April bis Juni Zuwachs von 80 Prozent auf 39,6 Millionen Euro

Wien - Der Wiener Gastronomie- und Cateringkonzern Do & Co konnte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2004/2005 Umsatz und betriebliches Ergebnis (Ebit) steigern. Der Umsatz erhöhte sich im Zeitraum April bis Juni 2004 um 79,8 Prozent auf 39,59 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, mit. Das Ebit stieg um 34,2 Prozent auf 510.000 Euro. Das Ebitda der Do & Co-Gruppe belief sich auf 1,84 Mio. Euro, nach 1,55 Mio. Euro, die Ebitda-Marge auf 4,6 (7,0) Prozent.

Im Airline-Catering konnte der Umsatz um 52,9 Prozent auf 15,76 Mio. Euro gesteigert werden. Grund für das starke Wachstum seien die Eröffnung des Standortes London Heathrow, der Gewinn von Neukunden und eine bessere Auslastung bei bestehenden Kunden. Das Ebitda stieg um 20,3 Prozent auf 0,83 Mio. Euro, das Ebit konnte von 0,05 Mio. auf 0,11 Mio. Euro gesteigert werden.

EURO 2004 brachte massive Umsatzsteigerung

Das International Event Catering verzeichnete eine Umsatzsteigerung um 160,1 Prozent auf 18,34 Mio Euro. Dies sei großteils auf die Durchführung des gesamten VIP-Programms der Fußball-Europameisterschaft in Portugal, "EURO 2004", zurückzuführen. Das Ebitda stieg um 19,7 Prozent auf 0,73 Mio. Euro, das Ebit um 19,4 Prozent auf 0,37 Mio. Euro.

Im Geschäftsbereich Restaurants und Bars erhöhte sich der Umsatz um 17,8 Prozent auf 5,49 Mio. Euro. Das Ebitda legte um 0,03 Mio. auf 0,28 Mio. Euro zu, das Ebit um 0,01 Mio. auf 0,03 Mio. Euro. (APA)

Share if you care.