Barocke Sommernachtsträume in Grein

9. August 2004, 19:39
posten

Shakespeares "Sommernachtstraum" als Oper mit Pantomime: "The Fairy Queen" von Henry Purcell

Der wildromantische Strudengau, das Biedermeierstädtchen Grein und eine das Donauknie überragende Renaissanceburg sind Schauplatz eines Barockmusikfestivals (bis 21. 8.). Herzstück ist heuer eine Oper: Henry Purcells 1692 komponierte Musik zu Shakespeares "Sommernachtstraum" unter dem (Opern-) Titel The Fairy Queen.

Purcells Schauspielmusik dauert anderthalb Stunden und erzählt die Handlung bruchstückhaft. Um ein rundes Stück daraus zu machen, bedient sich Regisseur Kurt Köller Pantomime und Tanz. So spinnen fünf Sänger und drei Tänzer des Salzburger Ensembles für historischen Tanz "Musica e Saltatoria" das drastische Geschehen in stummen Szenen weiter - mit viel Humor und wenigen Requisiten.

The Fairy Queen spielt im Wald, und so steht im Mittelpunkt der Bühne ein mächtiger Zauberbaum, der ein rot ausgeschlagenes Schlafgemach birgt - der bevorzugte Aufenthaltsort der Titelfigur, der Feenkönigin Titania, gesungen von der slowakischen Sopranistin Simona Houda-Saturova. Der Tiroler Tenor Michael Nowak singt Oberon. (hast/DER STANDARD, Printausgabe, 10.8.2004)

14. und 15. 8., 18 Uhr
Donaufestwochen Strudengau
4360 Grein
07268/268 57
  • Artikelbild
    foto: fotoclub grein
Share if you care.