Professor Karl Moik

11. August 2004, 13:18
2 Postings

Welchen Medienmenschen verlieh diese Regierung noch diesen Titel? Mück, Seeger, Fiedler, Wachter ...

Seit Mittwoch trägt auch Karl Moik den Berufstitel Professor. Zuletzt machte der Mann auf sich aufmerksam, indem er Italiener in seinem "Musikantenstadel" als "Spagettifresser" bezeichnete.

Welchen Medienmenschen verlieh diese Regierung noch diesen Titel? Ohne Anspruch auf Vollständigkeit: ORF-Chefredakteur Werner Mück, ORF-Archivchef Peter Dusek, ORF-Sportler Robert Seeger, Herbert Weissenberger (früher ORF-Kultur und -Religion) ORF-Zentralbetriebsratsobmann Heinz Fiedler, dem langjährigen ORF-Wirtschaftschef Hans Vockenhuber, dem ehemaligen ORF-Korrespondenten Günter Schmidt, dem ehemaligen ORF-Wissenschaftschef Alfred Payrleitner, Alfred Stamm, früher ORF Wien, dem ehemaligen ORF-Chefredakteur Gerhard Vogl, der langjährigen ORF-Hörer- und Sehervertreterin Ingeborg Schödl.

Professoren wurden unter ÖVP und FPÖ auch News-Redakteur Hubert Wachter, Falstaff-Chefredakteur Johann Diebold, Gewinn-Eigner und Krone-Wirtschaftschef Georg Wailand, Cercle Diplomatique-Herausgeberin Waltraud Steinböck, Wirtschaftsjournalistin Margarete Freisinger, die Presse-Redakteure Hans Werner Scheidl und Erich Witzmann, Josef Maria Kaspar (Oberösterreich-Krone), der von Krone zum Kurier übersiedelte Historienschreiber Georg Markus und Kurt Piringer, Exchefredakteur der Neuen Freien Zeitung.

Professorentitel gingen schon vor Schwarz-Blau in die Medienszene: RTL-Erfinder Helmut Thoma etwa und der scheidende RTL-Infodirektor Hans Mahr dürfen sich dank sozialdemokratischer Kanzler damit schmücken. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 5.8.2004)

Share if you care.