Salzburg - Tirol

31. Juli 2004, 22:25
posten
Peter Assion (Salzburg-Trainer): "Ich bin sicher enttäuscht, aber der Knoten wird und muss eines Tages platzen. In der ersten Hälfte ist es uns gelungen, Druck zu machen, wir hatten auch Möglichkeiten. Wenn wir das 1:0 machen, dann gewinnen wir 3:0. Wir waren 70, 80 Prozent in der gegnerischen Hälfte, konnten aber dann aber die nötigen Torchancen nicht herausarbeiten. Wir wissen aber, was uns fehlt."

Helmut Kraft (Wacker-Tirol): "Es war für uns vorrangig, die vielen Gegentreffer gegen Rapid zu verdauen. Die Mannschaft hat offenbar in den letzten zehn Tagen viel dazugelernt. In der ersten Hälfte haben die Salzburger viel Druck gemacht, wir konnten sie aber kontrollieren. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel besser in den Griff bekommen, wir hätten sogar gewinnen können. Wichtig war, dass die Abwehr sehr kompakt stand, noch wichtiger aber die gute Defensivleistung des Mittelfeldes." (APA)

Share if you care.