NATO-Vereinbarung über Ausbildungsmission

31. Juli 2004, 14:03
1 Posting

De Hoop Scheffer: Vorbereitungsteam reist sobald wie möglich ab

Brüssel - Die NATO-Mitgliedstaaten haben eine Vereinbarung über eine Ausbildungsmission für irakische Sicherheitskräfte erzielt, indem sie den Streit zwischen Paris und Washington über deren Befehlshaber beiseite geschoben haben. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer teilte vor Journalisten am Freitag in Brüssel mit, ein 40 Mitglieder starkes Vorbereitungsteam werde sobald wie möglich in den Irak reisen. Im September werde es dann Vorschläge über die Zusammenarbeit mit der von den USA geführten multinationalen Truppe unterbreiten.

"Es ist eine eindeutige NATO-Mission", erklärte De Hoop Scheffer. "Die multinationale Truppe wird Schutz bereitstellen." Zwischen Ausbildungsmission und Besatzungstruppen sollte es eine Beziehung geben, sagte er weiter.

Offen blieb am Freitag, wie der Streit zwischen den USA und Frankreich über Kontrolle und Kommando der Mission gelöst werden soll. Paris hatte sich gegen einen amerikanischen Befehlshaber ausgesprochen, seinen Einspruch gegen einen Einsatz im Irak aber zurückgezogen. Washington hatte darauf bestanden, dass in den Koalitionsstreitkräften beteiligte Länder den Befehlshaber stellen.

Die Vereinbarung wurde nach dreitägigen Verhandlungen der 26 NATO-Botschafter und NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer erzielt. De Hoop Scheffer wollte eine Einigung noch in dieser Woche erreichen. (APA/AP)

Share if you care.