Österreichs Grüne fordern Verurteilung russischer MiG-Lieferung an Khartum

30. Juli 2004, 15:58
2 Postings

Lunacek: Ferrero-Waldner soll von Putin Zustimmung zu UNO-Sanktionen verlangen

Wien - Die Grünen haben Außenministerin Benita Ferrero-Waldner (V) aufgefordert, die Lieferung russischer Kampfflugzeuge an die sudanesische Regierung öffentlich zu verurteilen. Die außenpolitische Sprecherin der Grünen und Nationalratsabgeordnete Ulrike Lunacek appellierte am Mittwoch in Wien in einer Parteiaussendung an die Außenministerin, den russischen Präsidenten Wladimir Putin aufzufordern, im Weltsicherheitsrat für die Sudan-Resolution zu stimmen. In dem von den USA eingebrachten Resolutionsentwurf wird dem Regime in Khartum mit Sanktionen nach einer 30-Tage-Frist gedroht.

MiG-Lieferungen

Moskau hat eine Woche nach der Lieferung von zwei Kampfflugzeugen schnelle Sanktionen gegen das afrikanische Land wegen der Darfur-Verfolgungen abgelehnt. Erst müsse geprüft werden, ob die Regierung in Khartum ihre Zusagen gegenüber den Vereinten Nationen einhalte oder nicht, sagte Vize-Außenminister Juri Fedotow am Mittwoch in Moskau. Russland hatte nach Medienberichten am 21. Juli die letzten zwei von insgesamt zwölf in Auftrag gegebenen Kampfjets vom Typ MiG-29 an den Sudan ausgeliefert. (APA)

Share if you care.