Mali bittet um Hilfe bei Bekämpfung von Heuschreckenschwärmen

27. Juli 2004, 10:21
posten

Noch eine Million US-Dollar für Insektenvernichtungsmittel nötig

Bamako - Wegen der schwersten Heuschreckenplage seit 15 Jahren hat der westafrikanische Staat Mali das Ausland dringend um zusätzliche Finanzhilfe gebeten. Kommunikationsminister Gaoussou Drabo sprach am Samstag von einer Invasion der Heuschrecken, die schwere Schäden im Grasland hinterlassen hätten.

Mali benötige noch eine Million Dollar (820.277 Euro) zusätzlich, um rund 100.000 Hektar Land mit Insektenvernichtungsmitteln zu behandeln. Bisher sind Mali bereits neun Millionen Dollar internationale Hilfe zur Bekämpfung der Plage in diesem Jahr zugesagt worden. (APA/Reuters)

Share if you care.