"kunst wien" wird internationaler

26. Juli 2004, 19:36
posten

Auch angesichts neuer Messe-Konkurrenz gibt es über 2004 hinaus eine "kleine, exklusive Kunstmesse an einem zentralen Standort"

Wien - Die Messe für zeitgenössische Kunst "kunst wien" wird trotz Konkurrenz durch die neue "viennAfair Kunstmesse Wien, 05", die im April 2005 am Messegelände erstmals stattfinden soll, weitergeführt und neu orientiert. Am gewohnten Standort im Wiener Museum für angewandte Kunst (MAK) wollen die Veranstalter "Präsenta" weiter eine "kleine, exklusive Kunstmesse an einem zentralen Standort" veranstalten, hieß es am Montag gegenüber der APA. Zum zehnten Jubiläum gibt es bei der heurigen Ausgabe (7. bis 10. Oktober) einen Fotografie-Schwerpunkt.

Übernahmeverhandlungen endeten mit Gründung einer Konkurrenz-Messe

Ursprünglich sollte die "kunst wien" von Reed Exhibitions Messe Wien, Betreiber des "MessezentrumWienNeu", übernommen werden. Diese Verhandlungen sind jedoch gescheitert, woraufhin Reed die "viennAfair Kunstmesse Wien, 05" als eigene Messe ins Leben gerufen hat. Entgegen verschiedener Medienberichte wird nun auch die "kunst wien" über 2004 hinaus weitergeführt.

Keine Angst vor der "viennAfair"

Die im Prater erblühte Konkurrenz fürchtet man bei der "kunst wien" nicht, so die dortige Werbeleiterin Bettina Bartsch zur APA: Die beiden Messen seien in "Qualität und Quantität völlig verschieden", die zweite Kunstmesse "eine Bereicherung und Belebung" der Wiener Szene. Österreich werde als Galerienstandort dadurch "umso interessanter". Es sei jedoch unbestritten, dass einige langjährige Teilnehmer an der kunst wien nun zur "viennAfair Kunstmesse Wien, 05" wechseln.

Mehr Ausstellungsfläche

Während am Messegelände mit 80 Ausstellern gerechnet wird, präsentieren sich im MAK nach derzeitigem Stand 55 Teilnehmer. Der Wunsch der Galerien nach größeren Ausstellungsflächen werde entsprochen, diese würden nun bis zu 60 Quadratmeter groß sein. Rund 30 Prozent der Aussteller stammen heuer nicht aus Österreich, sondern insbesondere aus Deutschland, Holland und Italien. Mit an Bord sind auch mehrere "Newcomergalerien".

Besonders präsentiert wird auf der "kunst wien" heuer die Fotografie. Nach diesem "Forum der künstlerischen Fotografie" will man auch in Zukunft jedes Jahr einen Schwerpunkt setzen. (APA)

Share if you care.