18 Tote bei schweren Unwettern in Japan

19. Juli 2004, 09:58
posten

Fünf Menschen vermisst

Tokio - Bei schweren Unwettern in den nördlichen Küstenregionen Japans sind in den vergangenen Tagen insgesamt 18 Menschen ums Leben gekommen. Fünf weitere würden noch vermisst, teilten die Behörden am Sonntag mit. Die meisten Opfer seien ältere Menschen.

Die Polizei fand die Leiche einer seit Dienstag vermissten 42-jährigen Frau in einem Bewässerungskanal in Sanjo, der am schlimmsten betroffenen Stadt rund 250 Kilometer nördlich von Tokio. Drei weitere Tote wurden den Angaben zufolge in Fukui entdeckt, wo 26.500 Familien evakuiert worden waren. Vier Einwohner aus Fukui wurden noch vermisst.

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage hatten zu Überflutungen geführt. Die Unwetter gelten als die stärksten seit sechs Jahren in Japan. (APA)

Share if you care.