Jazz-Trompeter Billy Mo gestorben

21. Juli 2004, 20:34
posten

Mit Schlagern wie "Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut" und "Wenn die Elisabeth" berühmt geworden

Der Jazz-Trompeter und Schlagersänger Billy Mo ist am Freitag in Hannover nach langer Krankheit im Alter von 81 Jahren gestorben. Das sagte der Vorsitzende des Jazz-Clubs Hannover, Bürgermeister Bernd Strauch, der dpa und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Samstag. Wie das Blatt schreibt, starb der Musiker Freitag früh in einem Krankenhaus an Herzversagen. Er war mit den Schlagern "Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut" und "Wenn die Elisabeth" berühmt geworden.

Der 81-Jährige, dessen Familie in Wunstorf bei Hannover lebt, war schwer krank und ein Pflegefall. Seit einer Gehirnblutung vor zweieinhalb Jahren befand er sich im Wach-Koma. Seine Frau hatte stets erzählt, sie habe das Gefühl, dass er trotz des Komas noch vieles aus seiner Umgebung aufnehmen könne.

"Er war eine Bereicherung für die Jazz-Szene", sagte Strauch. Trotz seiner schweren Krankheit sei Mo noch ab und zu bei Konzerten dabei gewesen. "Das war schon sehr ergreifend", meinte Strauch. Früher war der Trompeter selbst oft im Jazz-Club aufgetreten. Im Sommer 2002 erhielt Mo das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Der Musiker wurde als Peter Mico Joachim in Trinidad geboren. Er hatte ein Stipendium an der Londoner Musikhochschule erhalten, wo er als Sänger und Trompeter ausgebildet wurde. In den sechziger Jahren war Mo häufig in Musiksendungen des Fernsehens zu sehen.(APA)

Share if you care.