Fischsterben im Wienfluss

20. Juli 2004, 10:03
posten

Die toten Tiere wurden im Bereich der Urania entdeckt - vermutlich Kanal-Abwasser als Verursacher

Wien - Im Wienfluss ist es am Freitag zu einem Fischsterben gekommen. Die toten Tiere wurden im Bereich der Urania - an der Mündung des Flusses in den Donaukanal - entdeckt. Sie wurden von der Feuerwehr geborgen. Die Ursache für das Fischsterben dürfte laut Magistratsabteilung 45 (Wasserbau) eine überhöhte Abwasser-Belastung gewesen sein, wie es auf Anfrage der APA hieß.

Rund 100 tote Fische wurden von der Feuerwehr mittels Kübeln und Leichenbergehandschuhen herausgeholt und in PVC-Säcken gesammelt. Zwar werden die Tiere noch veterinärmedizinisch unter die Lupe genommen, erste Laborergebnisse der Wasseruntersuchung liegen aber bereits vor. Demnach wurden erhöhte Nitratwerte festgestellt.

Laut MA 45 deutet dies darauf hin, dass Abwasser aus dem Kanal in den Wienfluss gelangt ist - was bei starken Regenfällen immer wieder vorkommt. Derzeit laufende Ausbauarbeiten am Wiener Kanalsystem sollen derartige Vorfälle in Zukunft verhindern. (APA)

Share if you care.