Mit Handytelefonie Flugmeilen sammeln - AUA und T-Mobile kooperieren

23. Juli 2004, 10:13
posten

Angebot aber nur für Firmenkunden - 1.000 "Minits" entsprechen 5.000 Flugmeilen

Vielflieger können - sofern sie Firmenkunden bei T-Mobile Austria sind - künftig auch über Handytelefonate und Handy-Vertragsverlängerungen Flugmeilen sammeln. T-Mobile Austria biete gemeinsam mit Austrian Airlines (AUA) das erste "Miles & More"-Angebot am österreichischen Mobilfunkmarkt an, kommentierte T-Mobile Austria-Chef Georg Pölzl die vereinbarte Kooperation.

"Minits"

Die gesammelten Bonuspunkte, die bei T-Mobile Firmenkunden "minits" genannt werden (im Unterschied zu den "mäxchen" der privaten Vertragskunden und zu "kläxchen" für Wertkartenkunden), können in Flugmeilen eingetauscht werden, wobei 1.000 "minits" 5.000 "Miles & More"-Prämienmeilen entsprechen. Einen Europa-Freiflug gibt es bei Miles & More beispielsweise ab 20.000 Meilen. Die Berechnung der Meilen erfolgt abhängig von der Anzahl der Gesprächsminuten sowie der SIM-Karten. Auch im Zuge von Vertragsverlängerungen können Meilen gesammelt werden.

Kundenbeziehung

Das Angebot sei die Fortsetzung der intensiven Bemühungen im Kundenbeziehungs-Management der vergangenen Jahre, sagte Pölzl. Eine Ausweitung auf Privatkunden sei aber nicht geplant, hieß es.

Freude bei der AUA

Die AUA freue sich, dass man T-Mobile Austria als neuen Partner im Vielfliegerprogramm "Miles & More" gewonnen habe und Firmenkunden die Möglichkeit des Meilen-Sammelns beim Telefonieren anbieten könne, betonte die Leiterin von Miles & More in Österreich, Isabella Reichl. Miles & More sei das erfolgreichste Vielflieger-Programm in Europa. (APA)

Share if you care.