Internet Explorer verliert erstmals signifikant an Marktanteil

27. Juli 2004, 13:33
84 Postings

Vor allem Mozilla-Browser profitieren von den Sicherheitsproblemen bei Microsoft

Die zahlreichen schwerwiegenden Sicherheitsprobleme der letzten Wochen scheinen nun erstmals auch signifikante Auswirkungen auf die Verbreitung des Internet Explorers zu haben: Laut einer Statistik von WebSideStory hat der Microsoft-Browser allein innerhalb des letzten Monats einen Prozent beim Marktanteil nachgegeben.

Umstieg

So kommt der Internet Explorer statt auf 95,73 Prozent Anfang Juni nun "nur" mehr auf 94,73 Prozent, dies ist die größte Verschiebung der Browser-Verteilung in den letzten Jahren. Hauptprofiteur der Verunsicherung der UserInnen ist hingegen Mozilla (Firefox), der im selben Zeitraum von 3,21 auf 4,05 Prozent zulegen konnte.

Warnungen

Den Umschichtungen waren in den letzten Wochen zahlreiche Umstiegsaufrufe – darunter auch einer des angesehenen US-CERTS – voraus gegangen. Verstärkend wirkt wohl auch, dass Microsoft noch immer nicht alle der bekannten – und von Exploits genutzten – Sicherheitslücken geschlossen hat. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.