Schwimmen: Gute ÖM-Siegerzeiten von Rogan und Jukic

11. Juli 2004, 21:08
posten

Ryaskov markierte Rekord im Delfin-Sprint - Draxler unterlag Demal - Siege auch für Olympia-Teilnehmer Zahrl, Koll

Kapfenberg - Der 22-jährige Plamen Ryaskov hat am Samstag für die zweite österreichische Bestleistung bei den 59. Schwimm-Staatsmeisterschaften im Freibad Kapfenberg gesorgt. Der SU-Salzburg-Athlet drückte bei seinem Sieg über 50 m Delfin seinen knapp 16 Monate alten Rekord um 9/100 auf 25,35 Sekunden. Die vier Olympia-Teilnehmer Mirna Jukic, Petra Zahrl, Markus Rogan und Dominik Koll siegten programmgemäß, Judith Draxler musste sich im Delfin-Sprint der 14-jährigen Marilies Demal geschlagen geben.

Die SV-Schwechat-Athletin verbesserte in 27,38 Sekunden nicht nur ihren im Vorlauf eingestellten nationalen Junioren-Rekord um 44/100, sondern legte mit ihrem dritten Meistertitel auch einen tollen Test für die am Donnerstag beginnenden Jugend-Europameisterschaften in Lissabon hin. Draxler blieb in Abwesenheit der verletzten Fabienne Nadarajah mit 4/100 Rückstand nur Rang zwei. Die Steirerin spürte aber das harte Training: "Ich kann mich kaum noch bewegen", meinte sie nach dem bei unwirtlichen Bedingungen ausgetragenen Rennen.

Rogan gewann die 100 m Rücken in 56,68 Sekunden und durfte damit wie sein Trainer Robert Michlmayr zufrieden sein. "Das war ganz okay", meinte der Coach. In der abschließenden Staffel über 4x100 m Kraul wurde die SV-Schwechat-Staffel wegen eines angeblichen Frühstarts von Rogan disqualifiziert. In Kapfenberg fehlt allerdings eine international übliche elektronische Anlage, mit der derartige umstrittene Entscheidungen zu verhindern wären. Mit Martin Cernansky über 200 m Brust holte ein weiterer Michlmayr-Schützling Gold.

Der ASC-Südstadt-Schwimmer nahm in Abwesenheit des leicht erkrankten Maxim Podoprigora bei seinem ersten Meistertitel in 2:19,86 Minuten um 9/100 erfolgreiche Revanche an 100-m-Brust-Sieger Stefan Wipplinger. Um 45/100 über 2:20 Minuten blieb über 200 m Delfin das Top-Talent Nina Dittrich, die 13-Jährige markierte damit aber wieder einmal österreichischen Jugend-Rekord. Der Sieg ging in 2:15,79 an Zahrl. Gemeinsam siegten die beiden in der SC-Austria-Wien-Staffel über 4x100 m Kraul in 4:01,22.

Mirna Jukic gelang über 200 m Brust in 2:28,22 eine gute Marke. "Aber ich habe bei jedem Zug gemerkt, dass ich müde bin. Ich bin ohne Turbo geschwommen", meinte die 18-Jährige. Für Trainer-Vater Zeljko Jukic ist wichtig, dass seine Tochter das anstrengende dreiwöchige Höhentrainingscamp gesund überstanden hat. "Bei der Ankunft in Flagstaff war Mirna ja verkühlt, hat keine Stimme gehabt. Das war vier Tage lang ein Problem." Koll gab sich über 200 m Kraul keine Blöße, siegte in 1:52,66.(APA)

Resultate aus Kapfenberg:

DAMEN

  • 50 m Delfin: 1. Marilies Demal (SV Schwechat) 27,38 Sekunden (österreichischer Junioren-Rekord) - 2. Judith Draxler (TUS Feldbach) 27,42 - 3. Birgit Koschischek (ASV Wien) 28,39

  • 100 m Rücken: 1. Barbara Auer (SV Gallneukirchen) 1:05,55 Minuten - 2. Susanne Ernst (SV Schwechat) 1:06,91 - 3. Anja Pölzgutter (SU Mödling) 1:08,64

  • 200 m Kraul: 1. Jördis Steinegger (ATUS Graz) 2:06,12 - 2. Claudia Trogbacher (1. USC Traun) 2:08,39 - 3. Sasha Schwendenwein (Eisenstädter Schwimmunion) 2:08,90

  • 200 m Delfin: 1. Petra Zahrl (SC Austria Wien) 2:15,79 - 2. Alexandra Stecher (SC Austria Wien) 2:20,19 - 3. Nina Dittrich (SC Austria Wien) 2:20,45 (österreichischer Jugend-Rekord)

  • 200 m Brust: 1. Mirna Jukic (SC Austria Wien) 2:28,22 - 2. Julia Lewandowski (SC Austria Wien) 2:37,94 - 3. Uschi Halbreiner (Wolfsberger SV) 2:45,48

  • 4x100 m Kraul: 1. SC Austria Wien (Dittrich, Nicole Rychlewski, Stecher, Zahrl) 4:01,22 - 2. ASV Wien (Koschischek, Desiree Heidenreich, Carina Krupicka, Barbara Roth) 4:06,62 - 3. Schwimmunion Sillian (Nadine Simoner, Tamara Haberer, Karin Moser, Verena Klocker) 4:14,76

    Samstag:

  • 50 m Kraul: 1. Judith Draxler (TUS Feldbach) 25,74 Sekunden - 2. Birgit Koschischek (ASV Wien) 26,67 - 3. Verena Klocker (SU Sillian) 26,89

  • 100 m Delfin: 1. Fabienne Nadarajah (SV Schwechat) 1:01,26 Minuten - 2. Koschischek 1:04,15 - 3. Alexandra Stecher (SC Austria Wien) 1:04,72

  • 100 m Brust: 1. Mirna Jukic (SC Austria Wien) 1:10,75 - 2. Julia Lewandowski (SC Austria Wien) 1:15,31 - 3. Uschi Halbreiner (WSV - Die Kärntner) 1:15,83

  • 200 m Rücken: 1. Barbara Auer (SV Gallneukirchen) 2:19,33 - 2. Susanne Ernst (SV Schwechat) 2:21,87 - 3. Anja Pölzgutter (SU Mödling) 2:27,12

  • 400 m Kraul: 1. Petra Zahrl (SC Austria Wien) 4:24,05 - 2. Jördis Steinegger (ATUS Graz) 4:26,68 - 3. Claudia Trogbacher (1. USC Traun) 4:33,38

  • 4x200 m Kraul: 1. ASV Wien (Koschischek, Barbara Roth, Carina Krupicka, Desiree Heidenreich) 9:06,65 - 2. Eisenstädter SU (Sasha Schwendenwein, Anne Wunderlich, Dana Scheider, Selina Prirsch) 9:16,57 - 3. SU Sillian (Nadine Simoner, Karin Moser, Tamara Haberer, Verena Klocker) 9:23,39; SC Austria Wien in österreichischer Rekordzeit von 8:38,46 disqualifiziert

    HERREN

  • 50 m Delfin: 1. Plamen Ryaskov (SU Salzburg) 25,35 Sekunden (ÖR) - 2. Martin Spitzer (USC Graz) 25,63 - 3. Dietmar Stockinger (SC Austria Wien) 25,67

  • 100 m Rücken: 1. Markus Rogan (SV Schwechat) 56,68 - 2. Lukas Ostermaier (ASV Wien) 57,36 - 3. Erwin Dokter (SV Wörthersee) 59,43

  • 200 m Kraul: 1. Dominik Koll (SK VOEST) 1:52,66 Minuten - 2. Clemens Gridling (SU Hall) 1:56,13 - 3. Hannes Kalteis (ESV St. Pölten) 1:56,63

  • 200 m Delfin: 1. Oliver Schmich (SU Salzburg) 2:03,36 - 2. Dominik Dür (SV Vöcklabruck) 2:08,03 - 3. Simon Schmid (SV Schwechat) 2:13,67

  • 200 m Brust: 1. Martin Cernansky (ASC Südstadt) 2:19,86 - 2. Stefan Wipplinger (1. Welser SK) 2:19,95 - 3. Ernst Hinteregger (Spittal) 2:29,28

  • 4x100 m Kraul: 1. SU Salzburg (Schmich, Johannes Schmoller, Lucas Schentz, Ryaskov) 3:34,64 - 2. ASV Wien (Clemens Swoboda, Kai Stoss, Ostermaier, Andreas Stockinger) 3:36,44 - 3. ATUS Graz (Stefan Köberl, Thomas Narnhofer, David Höden, Marco Absenger) 3:40,84

    Samstag:

  • 50 m Kraul: 1. Dominik Koll (SK VOEST) 23,97 Sekunden - 2. Dietmar Stockinger (SC Austria Wien) 24,20 - 3. Thomas Zehetmayer (1. Welser SK) 24,78

  • 100 m Delfin: 1. Dietmar Stockinger (SC Austria Wien) 56,45 - 2. Martin Spitzer (USC Graz) 57,71 - 3. Dominik Dür (SV Vöcklabruck) 57,79

  • 100 m Brust: 1. Stefan Wipplinger (1. Welser SK) 1:04,24 Minuten - 2. Martin Cernansky (ASC Südstadt) 1:04,87 - 3. Thomas Narnhofer (ATUS Graz) 1:06,25

  • 200 m Rücken: 1. Markus Rogan (SV Schwechat) 2:01,68 - 2. Lukas Ostermaier (ASV Wien) 2:04,90 - 3. Sebastian Stoss (ASV Wien) 2:06,04

  • 400 m Kraul: 1. Koll 4:01,29 - 2. Hannes Kalteis (ESV St. Pölten) 4:03,82 - 3. David Brandl (1. Perger SV) 4:04,07

  • 4x200 m Kraul: 1. SU Salzburg (Oliver Schmich, Johannes Schmoller, Lucas Schentz, Plamen Ryaskov) 7:53,73 - 2. ASV Wien (Ostermaier, Andreas Stockinger, Kai Stoss, Sebastian Stoss) 8:07,25 - 3. SG Wiener Neustadt (Thomas Stickler, Andreas Klabuschnig, Dominik Vogt, Florian Janistyn) 8:13,27
    Share if you care.