Verteidigungsagentur

7. Juli 2004, 17:25
1 Posting
Die Europäische Verteidigungsagentur versucht, die militärischen Fähigkeiten der EU-Mitglieder im Hinblick auf eine europäische Verteidigungspolitik zu bündeln. Dies umfasst auch Forschung, die gemeinsame Planung und Beschaffung von Rüstungsgütern (wobei der Eurofighter als Pilotprojekt gilt) und die Etablierung europäischer Rüstungsgüter auf dem Markt.

Österreich installiert ein "Wissenschaftsmanagement", um militärisch nutzbare Forschung und wirtschaftliche Perspektiven für die kleine, aber hoch spezialisierte heimische Rüstungsindustrie zusammenzuführen. Kompetenzzentren sind etwa die Steyr Daimler Puch Spezialfahrzeug AG, deren Radpanzer Pandur 71 mal an Österreich, aber 78 mal an Slowenien, 70 mal an die kuwaitische Nationalgarde, 60 mal an Belgien und zwölf mal an die US Special Forces verkauft wurde. 144 Schützenpanzer Ulan wurden an Spanien, nur 112 bisher an Österreich verkauft. Auch der Drohen-Hersteller Schiebl ist stark im Export engagiert. (cs/DER STANDARD, Printausgabe, 2.7.2004)

Share if you care.