Israelische Truppen operieren im nördlichen Gazastreifen

1. Juli 2004, 07:49
4 Postings

Beit Hanoun abgeriegelt - Palästinensische Raketenangriffe sollen verhindert werden - Hamas im Visier der Militäraktion

Jerusalem - Die israelischen Truppen haben Mittwoch Früh ihre Militäroperationen im nördlichen Gazastreifen zur Verhinderung palästinensischer Raketenangriffe fortgesetzt. Nach israelischen Medienberichten riegelten Panzer die Ortschaft Beit Hanoun ab.

Wie die israelische Zeitung "Haaretz" unter Berufung auf Militärangaben am späten Dienstagabend berichtete, soll die Armee in den kommenden Monaten immer wieder in die Gegend um Beit Hanoun und das Flüchtlingslager Jabalya vorstoßen.

Nach mehreren palästinensischen Angriffen waren israelische Truppen in der Nacht zum Dienstag in den nördlichen Gazastreifen eingerückt. Zahlreiche Soldaten gingen um Beit Hanoun in Stellung und blockierten alle Ausfahrten der Ortschaft mit Sandwällen, wie Augenzeugen berichteten. Am Vortag hatten Palästinenser mit selbst gebastelten "Kassam"-Raketen, die sie vom nördlichen Gazastreifen auf die benachbarte israelische Siedlung Sderot abfeuerten, einen 50- jährigen Mann und einen vierjährigen Buben getötet.(APA/dpa)

Share if you care.