Dialer-Anwalt geht gegen Verbraucherschützer vor

8. Juni 2004, 12:34
12 Postings

Wettbewerbsverstoß wegen unerlaubter Rechtsberatung vorgeworfen

Der Münchner Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Dialer-Firma Global Netcom, Bernhard Syndicus, hat das Forum von Computerbetrug.de und Dialerschutz.de abgemahnt. Angeblich fänden dort "permanent Verstöße gegen das Rechtsberatungsgesetz" statt. Wie Dialerschutz.de am Freitag in einer Aussendung mitteilte, forderte Syndicus eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Bei Zuwiderhandlungen sollen demnach für jeden Einzelfall 5.000 Euro bezahlt werden.

Widerrechtlich

Die laut Syndicus "massenhafte Einzelfallberatung in rechtlichen Angelegenheiten" widerspreche den Vorschriften des Rechtsberatungsgesetzes. Hintergrund der Abmahnung ist offenbar eine Diskussion im Forum über die so genannten "Hanseaten-Dialer", die Internetsurfern nach Dialer-Einwahlen Rechnungen für angebliche Abonnements ausgestellt hatten. Verbraucherschutzorganisationen rieten dazu, die Rechnungen nicht zu bezahlen. Die Diskussionen zu diesem Thema im Forum legt Syndikus nun als unerlaubte Rechtsberatung und damit als Wettbewerbsverstoß aus. Außerdem werde durch die Formulierung "auch Geschädigte können ihr Problem hier schildern" im Titel des Forums zur Rechtsberatung aufgerufen.

Schutz

Computerbetrug.de und Dialerschutz.de zählen nach eigenen Angaben zu den renommiertesten Verbraucherschutzseiten Deutschland. Sie werden unter anderem von der Bundesregierung empfohlen und täglich von mehreren tausend Usern besucht. Die Internetangebote informieren über Computerkriminalität, Spam und Gefahren beim Onlinehandel. Global Netcom ist dagegen seit einigen Wochen gleich mehrfach in der öffentlichen "Sünderkartei" der Regulierungsbehörde zu finden, heißt es in der Aussendung. (pte)

Share if you care.