Doppelt deppert

1. Juli 2004, 23:29
1 Posting

Der sich in "Doppelmord" häufende erzählerische und schauspielerische Sch...wachsinn, vereitelte ein Ausbalancieren der Gehirnströme auf Gebührenbasis

foto: orf
Bild 1 von 4

Dass man sich hin und wieder

vor dem Fernsehapparat einbaut, um sich berieseln zu lassen und dabei dem Hirn auf kleiner Flamme eine Auszeit gönnt, dürfte jedem Televisionär bekannt sein. So war es am Donnerstagabend mit dem US-Thriller "Doppelmord" im ORF angedacht. Der sich darin häufende erzählerische und schauspielerische Sch...wachsinn, vereitelte jedoch ein Ausbalancieren der Gehirnströme auf Gebührenbasis.

Share if you care.