Österreichische Polizei in neuen Kleidern

20. Mai 2004, 21:23
10 Postings

Dunkelblaue Uniformen - Frühestens Sommer 2005 sind die ersten Exemplare zu bewundern

Die österreichische Polizei präsentiert sich in Zukunft in neuen Kleidern: Die Exekutive trägt demnach bald dunkelblau. Designanleihen wurden unter anderem bei der K.u.K-Zeit genommen, sagte eine der beiden Designerinnen, Barbara Mungenast, am Dienstag bei der Präsentation der Modelle im Innenministerium. Sowohl der breite silberne Streifen als auch der Stehkragen der Repräsentationsuniform beziehen sich darauf.

Auch die bisherigen Uniformen wurden bei der Kreation berücksichtigt: Zwei Arbeitsgruppen haben an der Erstellung mitgearbeitet, sagte der stellvertretende Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Brigadier Franz Lang. Dabei sollten vor allem die Vorteile der alten Gewandung der Exekutive mit einfließen.

"Praktisch und schön, komfortabel und funktionell"

Einflüsse aus anderen Ländern haben bei der Erstellung ebenfalls eine wichtige Rolle gespielt, sagte Mungenast: "Unser Ziel war es, Uniformen zu entwerfen, die praktisch und schön, komfortabel und funktionell sind." Die Designerinnen wollten Österreich "mit dieser Uniform als Teil Europas" darstellen.

Innenminister Ernst Strasser (V) kann sich offenbar nicht vorstellen, in eine der Uniformen zu schlüpfen, wie er bei der Präsentation auf die Frage eines Journalisten sagte: "Nein, ich bin kein Polizist."

Die Uniformen, die von Barbara Mungenast und Bettina Müller von "unitedM" gestaltet wurden, werden zur Ansicht ins Internet auf bmi.gv.at gestellt. Im Sommer 2005 werden die ersten Exemplare tatsächlich getragen werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Innenminister Strasser bei der Präsentation der neuen Uniformen

Share if you care.