Neues Präsidium im Klub der Wirtschaftspublizisten

25. Mai 2004, 15:46
posten

Margarete Freisinger neue Präsidentin, Reinhard Göweil Vizepräsident

Der österreichische "Klub der Wirtschaftspublizisten" hat ein neues Präsidium. In der Generalversammlung wurde die bisherige Vizepräsidentin Margarete Freisinger zur neuen Präsidentin gewählt.

Freisinger, die ihre journalistische Karriere 1967 in der Wirtschaftsredaktion der APA begonnen hat, wechselte 1979 zur Tageszeitung "Die Presse", wo sie in der Folge Ressortleiterin der Wirtschaftsredaktion war, bis sie 1989 zu den "Salzburger Nachrichten" wechselte. Seit sie dort mit Jahresende 2002 in den Ruhestand trat, ist sie Kolumnistin der "Presse".

Reinhard Göweil ist neuer Vizepräsident

Hans Adler, der gut 20 Jahre lang "Klub-Chef" war und das Präsidium auch nach seiner Pensionierung als langjähriger ORF-Hörfunk-Wirtschaftschef inne hatte, wurde jetzt Ehrenpräsident. Neuer Vizepräsident ist "Kurier"-Wirtschaftschef Reinhard Göweil. Göweil ist vor wenigen Jahren zudem als "nebenberuflicher" Zeitungsherausgeber in die Fußstapfen von Horst Knapp getreten, indem er nach dessen Tod die "Finanznachrichten" ("FN") erwarb. Knapp war im übrigen Gründungsmitglied des Klubs der Wirtschaftspublizisten.

Über den Klub der Wirtschaftspublizisten

Der 1961 gegründete und privat geführte Klub hatte als Idee einiger Journalisten begonnen und ist zur Institution im österreichischen Wirtschaftsmedienleben geworden. Dem Forum gehören heute mehr als 90 Mitglieder an, darunter praktisch alle maßgeblichen Journalisten aus Printmedien, Nachrichtenagenturen und elektronischen Medien. Die regelmäßigen Klub-Veranstaltungen - Pressegespräche und Hintergrundinformationen - mit hochrangigen Unternehmern, Managern und Wirtschaftspolitikern gehören zum unverzichtbaren Bestandteil und oft auch zu den Highlights der heimischen Wirtschaftsberichterstattung. (APA)

Share if you care.