Palästinensischer Intellektueller Nusseibeh freigelassen

30. April 2004, 13:17
20 Postings

Rektor der Al-Quds-Universität ist Jerusalem-Beauftragter der Palästinenser

Jerusalem - Israel hat den festgenommenen führenden palästinensischen Intellektuellen Sari Nusseibeh, Rektor der Al-Quds-Universität und Mitinitiator eines alternativen Nahost-Friedensplans, am Mittwoch nach mehrstündigem Polizeiverhör auf freien Fuß gesetzt. Er musste sich nach eigenen Angaben verpflichten, eine Kaution in Höhe von 2.200 Dollar (10.000 Schekel) für den Fall zu erlegen, dass er bei einem eventuellen Prozess nicht vor Gericht erscheinen sollte.

Polizisten hatten den Politologen und Philosophen festgenommen, als dieser am Morgen sein Auto auf einem Universitätsparkplatz im Osten Jerusalems abstellte. Nusseibeh war 2001 von Präsident Yasser Arafat zum Nachfolger des verstorbenen Feisal Husseini als Jerusalem-Beauftragter der palästinensischen Regierung ernannt worden. Er gilt als einer der kompromissbereitesten palästinensischen Intellektuellen. 2002 hatte er zusammen mit dem ehemaligen Leiter des israelischen Inlandsgeheimdienstes Shin Beth, Ex-General Ami Ayalon, einen alternativen Friedensplan vorgestellt. Nusseibeh und Ayalon waren in Washington von US-Außenminister Colin Powell empfangen worden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sari Nusseibeh auf einem Archivbild

Share if you care.