In Wien-Josefstadt verschwinden Autos vollautomatisch im Untergrund

29. April 2004, 15:34
1 Posting

Neue Parkgarage am Schlesingerplatz eröffnet

Wien - Nach 18 Monaten Bauzeit ist die erste vollmechanische Volksgarage in Wien heute, Montag in der Josefstadt eröffnet worden. 254 Pkw können unterirdisch abgestellt werden, die Kosten für die Errichtung betrugen 6,8 Mio. Euro. Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker (S) kann sich vorstellen, dass das System auch in anderen Bezirken zur Anwendung kommt.

17 konventionelle Stellplätze finden sich im ersten Untergeschoss des Bauwerks. Die anderen Plätze werden vollautomatisch über zwei Aufzüge erreicht, sagte der Geschäftsführer des Co-Errichters Westfalia Parking Systems, Wolf Dieter Fink. Dabei reicht es, den Wagen exakt auf der Transportplattform abzustellen, beim genauen Ausrichten hilft eine elektronische Anzeige.

Präzise Parken

Je größer das Auto ist, umso präziser muss es aber abgestellt werden, bevor es zur "Einlagerung" verschwindet. Zum Teil müssen etwa Außenspiegel eingeklappt werden. Hat die Elektronik den Pkw aber erst einmal erfasst, verschwindet er Platz sparend in einer der vier Abstellebenen im zweiten Untergeschoss.

Eine bis rund sieben Minuten kann es dauern, bis der fahrbare Untersatz wieder aus dem Lager geholt wird. Laut Fink kann dieser Vorgang durch das Erfassen der Gewohnheiten der Kunden beschleunigt werden.

"Fast ausgebucht"

Etwa 72 Euro pro Monat sind für einen sicheren Parkplatz zu bezahlen, an Dauermietern ist die Garage schon fast ausgebucht. Das sei keine Überraschung, sagte die Bezirksvorsteherin Margit Kostal. Rund um den Schlesingerplatz sei der Straßenraum zu 105 Prozent "ausgebucht". Gleichzeitig sei es mit dem Bau der unterirdischen Anlage gelungen, die Oberfläche vor dem Bezirksamt attraktiv zu gestalten.

Wegen der Parkgarage sind an der Oberfläche rund 50 Stellplätze verschwunden. Schicker sieht die Gesamtentwicklung dennoch positiv. Mit Bauten dieser Art müsse weitergemacht werden, denn "in den inneren Bezirken führt kein Weg an weiteren Garagen vorbei", so Schicker".(APA)

Share if you care.