Israelische Armee tötet drei bewaffnete Palästinenser in Jenin

26. April 2004, 16:18
1 Posting

Mitglieder der Al-Aksa-Brigaden bei Festnahme-Versuch erschossen

Tel Aviv/Ramallah - Die israelische Armee hat in der Palästinenserstadt Jenin im Norden des Westjordanlandes am Samstag drei Mitglieder der militanten Al-Aksa-Brigaden erschossen. Die Männer hätten einen Selbstmordanschlag in Israel geplant und sich einer Festnahme widersetzt, teilte das Militär mit. Nach palästinensischen Angaben wurden zwei Al-Aksa-Mitglieder in einem Auto gestellt. Ein dritter Palästinenser habe versucht, den Männer zur Hilfe zu kommen. Ein israelischer Soldat wurde verwundet.

In Jenin gab es danach noch weitere Schusswechsel, bei denen auch ein palästinensischer Journalist von einer Kugel verletzt wurde. (APA/dpa)

Share if you care.