"Dolly"-Schöpfer will Embryo klonen

27. April 2004, 12:22
2 Postings

Ian Wilmut reicht Antrag bei Genehmigungsbehörde ein

London - Ian Wilmut, Schöpfer des Klonschafs "Dolly", will zu Forschungszwecken menschliche Embryonen klonen. Im Sender BBC kündigte der Wissenschafter am Mittwoch an, dass er einen entsprechenden Antrag bei der Genehmigungsbehörde einreichen will. Es sei "unmoralisch", die in Großbritannien seit 2001 zu therapeutischen Zwecken zulässige Forschung nicht anzuwenden, sagte Wilmut.

Ziel seiner Bemühungen solle die Erforschung von tödlichen Motoneuronerkrankungen sein. Er wolle anhand der Embryonen untersuchen, wie bei den Krankheiten Nervenzellen zerstört werden, die Muskeln steuern. Die Ergebnisse könnten auch "großen Nutzen" für andere Erkrankungen, wie Alzheimer, Parkinson, Diabetes und Herzkrankheiten haben.

Sein Team habe nicht die Absicht, einen geklonten Menschen zu produzieren, betonte Wilmut. Die Embryonen würden nach den Experimenten zerstört werden. Ein Sprecher der Behörde für Menschliche Fortpflanzung und Embryologie sagte am Mittwoch, der Antrag des Professors solle "sorgfältig geprüft" werden. (APA)

Share if you care.