Hamburger Symphoniker mit neuen Chefs

25. April 2004, 16:07
posten

Neues Kapitel beginnt mit Andrey Boreyko als neuem Dirigenten und Daniel Kühnel als Intendanten

Hamburg - Mit dem neuen Chefdirigenten Andrey Boreyko und dem neuen Intendanten Daniel Kühnel beginnt bei den Hamburger Symphonikern ein neues Kapitel ihrer bald 50-jährigen Geschichte. "Mit der neuen, jungen Doppelspitze wollen wir ein selbstbewusstes Zeichen der Erneuerung und des Aufbruchs setzen", sagte der Vorstandsvorsitzende, Hermann Rauhe, am Dienstag in Hamburg. Auf dem Programm der Spielzeit 2004/2005 stehen neben Klassikern wie Johannes Brahms und Fréderic Chopin zeitgenössische Komponisten wie Alfred Schnittke und Einojuhani Rautavaara.

"Ich möchte gerne Neues bringen, aber auch auf die Wurzeln zurückgreifen", sagte Boreyko, der als Gastdirigent dem Orchester schon seit mehreren Jahren verbunden ist. Der gebürtige St. Petersburger war von 1998 bis 2003 Chefdirigent der Jenaer Philharmoniker. Seine erste Spielzeit in Hamburg wird er am 24. Oktober anlässlich des 70. Geburtstages von Alfred Schnittke (1934- 1998) mit der Kantate "Historia von D. Johann Fausten" eröffnen. (APA/dpa)

Share if you care.