Sendung aus der Box

27. April 2004, 09:00
posten

Im Kunsthalle-project space findet am Dienstag der Auftakt zu einer Reihe statt, die wie ein TV-Themenabend funktio­niert - Mit Andrea Schurian

Wo kein Sendeplatz, da auch keine Sendung. Diese ernüchternde Wahrheit wollte die Kunsthalle Wien wohl nicht akzeptieren und entschied, dass es auch eine "Sendung ohne Sender" geben kann. Daher lud das Haus mit der Zweigstelle am Karlsplatz die Ex-Kunst-Stücke-Moderatorin Andrea Schurian ein, im Rahmen der Reihe Nacht-Aktiv Sendungen zu machen. Und der Sendeplatz ist so zentral wie Prime-Time. Statt zu nachtschlafener wird hier ab acht Programm gemacht, das wie ein TV-Themenabend funktioniert: Mit Zuspielungen, Filmbeiträgen und Diskussionen mit Filmschaffenden und Künstlerinnnen.

Der erste dieser Abende hat das Thema "Heimat nicht". Zu Gast bei Schurian sind der iranische Filmemacher Arash Riahi, die palästinensisch-deutsche Künstlerin Nabila Irshaid und der israelische Künstler Michael Blum. Das Gemeinsame der Eingeladenen ist ihre Ferne zu ihren Heimatländern. Weitere Themenklammer für Gespräche, Diskussionen und Beiträge sind 9/11 und die Folgen: Krieg in Afghanistan, Krieg im Irak, blutige Selbstmordattentate von Palästinensern und darauf folgende militärische Gegenschläge Israels. Wie reagieren eigentlich die Seismographen der Gesellschaft, die Künstler und Künstlerinnen, auf diese weltpolitische Situation?

Wer braucht da noch die Glotze? (kafe)


Auf Anregung der ehemaligen ORF-Kulturchefin Haide Tenner, die bei Einstellung der "Kunst-Stücke" gemeint hatte, es wäre mitunter billiger gewesen, die Sendungen auf Video zu verschicken anstatt sie auszustrahlen, ist die "Sendung ohne Sender" gegen einen Unkostenbeitrag auch als Videokassette beziehbar.

27. April, 20 Uhr:
"Heimat nicht"

KUNSTHALLE wien project space

Link

Kunsthalle Wien:
"Sendung ohne Sender"

nächste Ausgaben für 11. Mai und 15. Juni geplant

Aktuelle Infos zu Terminen und Themen der Sendung auf der homepage der Kunsthalle.
  • Artikelbild
    foto: kunsthalle
Share if you care.