NASA-Sonde startet erst am Dienstag

20. April 2004, 18:42
posten

"Gravity Probe-B" soll die Relativitätstheorie wissenschaftlich überprüfen

Washington - Wegen eines technischen Problems ist der Start der NASA-Sonde "Gravity Probe-B" auf Dienstag verschoben worden. Die Sonde soll nun um 18.57 Uhr von einem Militärflughafen im kalifornischen Vandenberg an Bord einer Trägerrakete ins All geschickt werden, teilte ein Vertreter der US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag mit.

Die Wetterbedingungen seien zu 90 Prozent günstig. Das Team hatte den Aufschub beschlossen, weil unklar war, ob eine bestimmte Navigations-Software in dem Bordcomputer eingespeichert war.

Mit Hilfe der Sonde soll die Relativitätstheorie von Albert Einstein wissenschaftlich überprüft werden. Die "Gravity Probe-B" wird 16 Monate im All bleiben. Während dieser Zeit wird sie die Erde auf einer Umlaufbahn in 640 km Höhe umkreisen und dabei beide Pole überfliegen. Um die wissenschaftlichen Tests vornehmen zu können, befinden sich hochmoderne Messgeräte an Bord. (APA)

Share if you care.