Ein Produzent der auch Festivaldirektor ist

21. April 2004, 11:23
posten

Dieser Umstand bringt dem frisch ernannten Direktor des Filmfestivals Venedig jede Menge Kritik ein

Venedig - Um den neuen Direktor der Filmfestspiele in Venedig, Marco Müller (51), ist italienischen Medienberichten zufolge wenige Wochen nach seiner Ernennung Streit ausgebrochen. Wie die römische Zeitung "La Repubblica" am Freitag berichtete, sei aus dem Verwaltungsrat des Festivals Kritik laut geworden. Es gehe dabei darum, dass Müller auch Filmproduzent ist. Dies könnte mit seiner Arbeit als Biennale-Direktor zum Konflikt führen.

Pressekonferenz verschoben

Wegen des Streits habe Müller eine geplante Pressekonferenz, bei der er sich der Öffentlichkeit vorstellen wollte, abgesagt und verschoben. Die Biennale-Leitung bestreite dies und spreche von technischen Problemen.

Müller, ein gebürtiger Römer mit Schweizer Abstammung, leitete früher bereits die Festspiele in Locarno und Rotterdam. Seine Ernennung Anfang März bedeutete zugleich das Aus für Moritz de Hadeln in Venedig, der das Festival zwei Jahr lang leitete. Das Gerangel um die neue Führung hatte Monate lang gedauert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wirbel um Marco Müller

Share if you care.