Ski alpin: Hubmann folgt Trenkwalder als ÖSV-Herren-Abfahrtstrainer

19. April 2004, 19:36
posten

Kriechbaum wird neuer Chef der Gruppe 3, Obkircher nimmt EC-Agenden von Kriechbaum

Innsbruck - Walter Hubmann tritt wie erwartet die Nachfolge des Tirolers Robert Trenkwalder, der nach 30 Jahren seine Tätigkeit als Coach Anfang April beendet hat, als ÖSV-Herren-Abfahrtstrainer an. Dies teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Freitag in einer offiziellen Aussendung mit. Die Entscheidung über die Trenkwalder-Nachfolge traf die sportliche Leitung des Verbandes unter Vorsitz von Alpindirektor Hans Pum.

Hubmann war bisher Chef der ÖSV-Herren-Weltcupgruppe 3, der u.a. Stephan Eberharter, Hans Knauß und Andreas Schifferer angehören. Dadurch werden diverse Umstrukturierungen im ÖSV-Trainerstab notwendig. Die Gruppe 3 übernimmt nun Jürgen Kriechbaum, der bisher im Europacup tätig war. Der Europacupmannschaft wird in der kommenden Saison Günter Obkircher, bisher Trainer der Slalom/Riesentorlauf-Gruppe, vorstehen.

Hubmann hat nicht nur eine Menge internationaler Erfahrung, er hat von 1994 bis 1996 auch die ÖSV-Abfahrerinnen betreut, ehe er in die Privatwirtschaft wechselte bzw. exotische Betreueraufgaben wie jene im Libanon erfüllte. Seit 2002 ist der 46-jährige Steirer wieder beim ÖSV.

"Walter Hubmann ist ein hervorragender Trainer", zeigte sich ÖSV-Geschäftsführer Klaus Leistner zuversichtlich, dass der Murauer in der Lage ist, an die großen Erfolge der ÖSV-Speedtruppe unter Trenkwalder anzuschließen. "Der Herren-Abfahrtstrainer ist in Österreich ein stark bewerteter Posten", ist sich Hubmann der Größe der Aufgabe bewusst. (APA)

Link

ÖSV

Share if you care.