Brain Force beschloss abermals Kapitalerhöhung

22. April 2004, 10:55
posten

In a.o. Hauptversammlung

Der Wiener Software-Hersteller Brain Force hat am Mittwoch neuerlich eine Kapitalerhöhung verabschiedet. In einer außerordentlichen Hauptversammlung wurde einstimmig beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 7,25 Mio. Euro um bis zu 3 Mio. Euro auf bis zu 10,25 Mio. Euro aufzustocken. Binnen sechs Monaten sollen dafür bis zu 3 Mio. Stück Stammaktien gegen Bareinlage ausgegeben werden.

Der Ausgabebetrag der neuen Aktien wird vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates zwischen 3 und 4 Euro festgelegt werden. Die neuen Aktien werden ab 1. Jänner 2003 gewinnberechtigt sein. Zur Übernahme der Kapitalerhöhung wurde die Capital Bank (GraWe-Gruppe) unter formellen Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre mit der Verpflichtung zugelassen, die neuen Aktien den Aktionären zum Bezug anzubieten.

Wie das Unternehmen am Mittwochabend weiter mitteilte, behält sich der Vorstand vor, die heute beschlossene ordentliche Kapitalerhöhung durch teilweise oder gänzliche Ausnützung des heute ebenfalls beschlossenen genehmigten Kapitals in der Höhe von 3,63 Mio. Euro zu ergänzen und somit eine Barkapitalerhöhung um bis 6,63 Mio. Euro durchzuführen. Damit würde das Grundkapital von jetzt 7,25 auf bis 13,88 Mio. Euro erhöht.

Erst im heurigen März hatte das Unternehmen sein Kapital auf die jetzigen 7,25 Mio. Euro aufgestockt. Damals waren 2,42 Millionen neue Aktien zum Ausgabepreis von je 3 Euro platziert worden. Damit flossen der Gesellschaft für weitere Akquisitionen 7,26 Mio. Euro an frischem Geld zu. Seit dem 22. März notiert Brain Force, seit 1999 an der Frankfurter Börse gelistet, auch am Wiener Aktienmarkt. (APA)

Share if you care.