EU setzt Prüfung von Bertelsmann/Sony-Musikfusion aus

16. April 2004, 14:06
1 Posting

Um mehr Zeit für Informationsbeschaffung zu gewinnen

Frankfurt - Die EU-Kommission hat nach einem Zeitungsbericht die Prüfung der geplanten Musik-Fusion von Bertelsmann und Sony ausgesetzt, um mehr Zeit für die Informationsbeschaffung zu gewinnen. Damit verlängere sich das Prüfungsverfahren über den bisher genannten Endtermin 22. Juni hinaus, berichtete die "Financial Times" am Samstag.

Die Kommission prüft ebenso wie die US-Wettbewerbsbehörden die Auswirkungen der geplanten Fusion der Musiksparten beider Konzerne. Zusammen würden Sony Music und die Bertelsmann Music Group (BMG) die zweitgrößte Plattenfirma der Welt mit Künstlern wie Shakira, Beyonce Knowles, Britney Spears und Outkast bilden.

Bertelsmann-Chef Gunter Thielen hatte in der vergangenen Woche erklärt, er hoffe auf die Genehmigung und den Abschluss der Transaktion bis September. In der von Umsatzrückgängen und Raubkopien belasteten Branche waren in den vergangenen Jahren mehrfach Fusionsvorhaben von den Wettbewerbsbehörden verhindert worden. (APA/Reuters)

Share if you care.