Nachrichten aus Ö. - von RAU

12. April 2004, 18:50
15 Postings
Die ÖVP hat das Wahlkampfschiedsgericht unter dem Vorsitz des ehemaligen Präsidenten des Verfassungsgerichtshofes, Adamovich, angerufen, weil Heinz Fischer Mannerschnitten verteilt: "Bruch des Wahlkampfabkommens." Eine neue Definition des Begriffs "Infantilismus".– Der Bund muss Asylanten, z. T. minderjährig, auf die Straße setzen, weil die Länder ihre Verpflichtung nicht erfüllen wollen: Jeder Bürgermeister, der mehr als einen Asylanten nimmt, kann sich als abgewählt betrachten, heißt es. – Im Jahr 2004 wird ein Jungaristokrat zum Vorsitzenden der Jugendorganisation einer Regierungspartei gewählt und bejubelt, weil er vor der "Umvolkung" des österreichischen Deutschtums warnt.

Als seine (geistigen) Vorfahren das 1904 gesagt haben, wurden sie auch bejubelt. Inzwischen ist (u. a. daran) ein großes Reich zerbrochen, ein Vernichtungskrieg gegen "rassisch Wertlose" geführt und, als Reaktion auf diese Katastrophen, ein neues, friedliches Europa aus Ost und West aufgebaut worden. Aber diese hundert Jahre sind an dem jungen Mann und den Seinen spurlos vorübergegangen. – Na, ja, das haben wir doch eh gewusst, dass es das gibt bei uns, und zwar in ziemlicher Dichte, oder? Schon, aber ... (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10./11./12.4.2004)

Share if you care.