Bahnstrecke Köln-Frankfurt wegen Drohung eineinhalb Stunden gesperrt

9. April 2004, 07:25
posten

30 Züge verspätet - Polizei gab Entwarnung

Frankfurt/Main - Wegen eines anoymen Drohanrufs ist am Donnerstag die Schnellbahnstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main für eineinhalb Stunden gesperrt worden. Ein Unbekannter hatte nach Angaben des Bundesgrenzschutzes (BGS) in einem Anruf bei der Stadtverwaltung Limburg gedroht, dass der Zugverkehr gefährdet sei. Genauere Angaben machte er demnach nicht. Daraufhin wurde die Strecke gesperrt und von Beamten untersucht.

Kurz vor 14.00 Uhr gab die Polizei Entwarnung. Durch die Sperrung waren nach Angaben der Deutschen Bahn insgesamt 30 Züge verspätet. (APA)

Share if you care.