Steven Soderberg übernimmt "Che"

14. April 2004, 11:19
posten

Terrence Malick war als Regisseur ausgestiegen, Benicio Del Toro wird weiterhin als kubanischer Revolutionär posieren

Los Angeles - Nach dem plötzlichen Ausstieg von Regisseur Terrence Malick wird nun Steven Soderbergh den Streifen "Che" auf die Leinwand bringen. Benicio Del Toro, der mit Soderbergh bereits "Traffic" verfilmte, wird in die Rolle des kubanischen Revolutionärs Che Guevara schlüpfen. Eigentlich wollte Malick in diesem Sommer mit den Dreharbeiten beginnen, gab dann aber "The New World" mit Colin Farrell den Vorzug.

Soderbergh, der gerade "Ocean's Twelve" verfilmt, wird auch erst im Sommer 2005 Zeit für "Che" haben. Als Co-Stars sollen dann Franka Potente, Javier Bardem und Benjamin Bratt nach Südamerika reisen, falls es ihr Terminkalender erlaubt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steven Soderbergh

Share if you care.