Pensionsanspruch noch heuer auf Knopfdruck abrufbar

14. April 2004, 11:44
1 Posting

Wie viel Pension werde ich einmal bekommen? Diese Frage sollen sich ASVG-Versicherte noch heuer selbst via Internet beantworten können

Noch in diesem Jahr will der Hauptverband der Sozialversicherungsträger (SV) einen Service online schalten, mit dem sich jeder Bürger seinen Pensionsanspruch vorausberechnen kann. Voraussetzung dafür wird allerdings sein, dass der Pensionist in spe eine Bürgerkarte mit digitaler Signatur besitzt, mit der er sich bei seiner Anfrage identifizieren muss.

Banken

Als Anbieter der Bürgerkarten werden unter anderem die Banken fungieren. Die neuen Bankomatkarten, die ab Sommer turnusgemäß ausgetauscht werden, werden bereits mit der Bürgerkartenfunktion ausgestattet sein.

ein echtrer Renner

"Die Grundlagen für diesen Service sind bereits heute vorhanden", so Christian Schuller, zuständiger Leiter für die Internetaktivitäten der Sozialversicherung (eSV). Das sind zum einen die persönlichen Versicherungsdaten aller seit 1972 elektronisch erfassten Pensionsversicherten. Diese Daten geben Auskunft über Dienstzeiten, Einkommen, Arbeitgeber etc. und stehen online zur Verfügung. Seit knapp einem Jahr schon kann man sich auf der Website des Hauptverbandes seinen frühestmöglichen Pensionsantritt ausrechnen lassen. "Dieser Pensionsantrittskalkulator, der nicht an User-Identifikation und Passwort gebunden ist, ist ein echter Renner", berichtet Schuller. Beide Dienste in Verbindung werden es dann ermöglichen, auf Basis des Lebenslaufs, der Dienstzeiten und des frühestmöglichen Pensionsantritts die voraussichtliche Pension zu ermitteln. "Ausgegangen wird dabei von einer gleich bleibenden Einkommenssituation. Die Möglichkeit, Kinderbetreuungszeiten zu parametrieren etc., wird ebenfalls gegeben sein", erläutert Schuller.

Säulen

Nächster Schritt in diese Entwicklung könnte es dann sein, dass Bürger künftig via Internet auch alle Pensionsansprüche aus allen drei Säulen (private, betriebliche und ASVG-Pension) online ermitteln könnten. (Karin Tzschentke, DER STANDARD Printausgabe, 7. April 2004)

Link

Hauptverband der Sozialversicherungsträger

Share if you care.