Hollywoodlegende Marlon Brando ist 80

9. April 2004, 13:29
2 Postings

Unvergessen mit "Endstation Sehnsucht", "Der Pate, "Apokalypse Now"

Er ist "Der Wilde", er ist "Der Pate", er ist 80: Happy Birthday, Marlon Brando! ORF-Filmreigen zum Achtziger von Marlon Brando

Wien - Oscar-Preisträger Richard Dreyfuss hält ihn für den "größten Schauspieler der Welt", er selbst hat einmal bestritten, dass Film überhaupt Kunst sei, denn "das gleiche Vergnügen kann Ihnen eine Prostituierte auch bereiten": Hollywoodlegende Marlon Brando, dessen Geburtstag sich am 3. April zum achtzigsten Mal jährt.

Brando, der aus den Einöden Nebraskas stammt und Schauspieler wurde, weil ihm nichts Besseres einfiel, hat Rollen gespielt, die kein Cineast jemals vergessen wird: den Stanley Kowalski in Tennessee Williams' Klassiker "Endstation Sehnsucht" oder - ebenfalls unter der Regie von Elia Kazan - den verzweifelten jungen Arbeiter in "Die Faust im Nacken", der ihm 1954 den Oscar als bester Hauptdarsteller einbrachte.

Viele Jahre und viele Höhen und Tiefen später erhielt er als Vito Corleone in Francis Ford Coppolas "Der Pate" wieder die höchste Auszeichnung - und verweigerte sie (als Protest gegen die Diskriminierung der amerikanischen Ureinwohner) kurz nachdem er mit "Der letzte Tango in Paris" schockte. Nur zwei von vielen Skandalen, Erfolgen und Misserfolgen, mit denen Brando, der bis dato acht Oscar-Nominierungen sein Eigen nennt, auch in "Apokalypse Now" und "Freshman" (mit Maximilian Schell) beeindruckte und zuletzt 2001 in Robert De Niros "The Score" im Kino zu sehen war, ständiger Gast in der Yellow Press war - und ist, denn zurzeit finden seine Abmagerungskur und die Schließung der Landebahn seiner Pazifikinsel Niederschlag in den Klatschspalten. (orf/red)

Zu sehen im ORF

Samstag, 3. April, 23.35 Uhr, ORF 2
"Meuterei auf der Bounty"

Samstag, 10. April, 23.40 Uhr, ORF 2
"Endstation Sehnsucht"

Montag, 12. April, 23.35 Uhr, ORF 2
"Das kleine Teehaus"

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.