Mode-Rebellin

9. Juni 2004, 14:25
posten

Das alt ehrwürdige Londoner Victoria and Albert Museum zeigt eine Retrospektive der globalen Fashion-Icone Westwood

Jetzt sind die wilden Jahre wohl wirklich vorüber: Die einst skandalträchtige Modeschöpferin des Punk, Vivienne Westwood, stellt seit Donnerstag ihre Mode im ehrwürdigen Victoria and Albert Museum in London aus. Ein Rückblick auf 34 Jahre nonkonformistische Mode ist der 63-jährigen Ex-Frau von Sex-Pistols-Manager Malcolm McLaren gewidmet.

Die Gruppe inspirierte die vielseitige Künstlerin im übrigen nur, solange Punk noch keine Massenbewegung war. "Ich habe eine innere Uhr, die immer gegen alles tickt, was orthodox ist", sagt die Britin. Bis zum 11. Juli können Museumsbesucher die unorthodoxen Kreationen der Modeschöpferin bestaunen.

Steter Wandel kann als das Motto der eigenwilligen Dame gelten, die in diesem Sinne in den siebziger Jahren den Namen ihres Geschäftes in der King's Road 430 jährlich änderte: "Let it Rock" hieß es 1971, oder zum Beispiel "Sex" 1974. Die wilde Mode wurde teilweise sogar gerichtlich verfolgt: So bei T-Shirts mit Cowboys, die unterhalb der Gürtellinie nackt waren. Westwood reagierte mit ihrer eigenen Vorstellung dessen, was verboten gehört: Sie kreierte T-Shirts, auf denen ein Hakenkreuz durchgestrichen und mit dem Wort "Destroy" ("Zerstören") überschrieben ist.

Doch kaum war Punk gesellschaftsfähig geworden, interessierte er Westwood nicht mehr. Sie grub in den Archiven und interpretierte historische Mode neu, etwa nach Zeichnungen von Francois Boucher, der die französische Hofdame Madame Pompadour darstellte. Typisch für die wilde Dame war sicher die Kollektion im britischen Traditionsmaterial Harris Tweed, das sie 1987 statt für Gutsherren-Anzüge für Miniröcke und aufreizende Bustiers verwendete.

"Vivienne Westwood personifiziert eine britische Spezialität, die Verbindung von grenzenlosem Non-Konformismus und einem großartigen Sinn für Tradition", sagt Ausstellungsleiterin Claire Wilcox. Diese britische Qualität leuchtete auch Königin Elizabeth II. ein, die Westwood schon 1992 einen Orden verlieh.

VivienneWestwood: "You have a much better life if you wear impressive clothes" (APA/red)

Victoria and Albert Museum
Cromwell Road
London SW7
vam.ac.uk

Dauer:
1. April bis 11. Juli 2004
  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.