Änderungen beim Funkhaus Tirol

12. April 2004, 19:19
posten

Drei Sender verlassen Privatradio-Kooperation

Bei der Privatradio-Kooperation Funkhaus Tirol stehen Änderungen an. Drei der sechs Sender werden das Funkhaus verlassen, wurde am Mittwoch mitgeteilt. Welle 1, Radio Arabella Oberland und Radio Arabella Außerfern "besorgen ihren Sendebetrieb wieder zur Gänze selbst", schrieb Welle 1-Geschäftsführer Maximilian Wild in einer Aussendung. Im Funkhaus verbleiben laut Aussendung der Privatradio Funkhaus Tirol GmbH die Antenne Tirol, Radio Arabella Innsbruck sowie Radio Arabella Unterland.

Erwartungen nicht erfüllt

Wild begründete den Ausstieg aus der Kooperation mit wirtschaftlichen und lizenzrechtlichen Rahmenbedingungen. Die derzeit geltenden Bestimmungen würden bei einer Neuvergabe von Lizenzen Rundfunkbetreiber bevorzugen, die "eigenständig senden", sagte er. "Um die Lizenzen, welche in zwei bis fünf Jahren erneuert werden müssen, wieder zu erhalten, ist ein Verbleib im Funkhaus ein veritabler Nachteil."

Aber auch die wirtschaftlichen Erwartungen hätten sich nicht erfüllt, so Wild weiter. Auf dem kleinen Tiroler Radiomarkt sei ein von Eigentümern geführter Betrieb "deutlich Erfolg versprechender" als ein von Angestellten geführter.

Die verbleibenden Radios werden künftig laut Funkhaus Tirol insbesondere in den Bereichen Vermarktung, Administration und technische Betreuung kooperieren. (APA)

Share if you care.