BA-CA: Böhler-Umsatzziel ohne Akquisitionen nicht erreichbar

7. April 2004, 13:32
posten

Kursziel von 72 auf 85 Euro erhöht - Kaufempfehlung bekräftigt

Wien - Das von dem heimischen Stahlproduzenten Böhler-Uddeholm kolportierte Umsatzziel von 1,95 bis 2,3 Mrd. Euro bis 2006 ist allein durch organisches Wachstum nicht zu erreichen. Die Bank Austria-Creditanstalt (BA-CA) sieht daher weitere Akquisitionen, heißt es in einer Mitteilung. Die Analysten bekräftigen die Kaufempfehlung und erhöhen das Kursziel von 72 auf 85 Euro.

Als vorrangige Zielgesellschaften sehen die Analysten das Edelstahlgeschäft des deutschen ThyssenKrupp-Konzerns und die deutsche Firma Buderus, von denen bereits in Medienberichten die Rede war. In der Instituts-eigenen Umsatzprognose 2004 für den Edelstahlproduzenten von 1,664 Mrd. Euro seien 20 Mio. Euro organisches Wachstum und 140 Mio. Euro akquisitionsbedingte Steigerungen miteinberechnet.

Auf Grund des weiterhin starken Wachstums in China und der sich abzeichnenden Erholung im deutschen Maschinen- und Anlagenbau äußerten sich die Analysten optimistisch in Bezug auf die Aktien der Böhler-Uddeholm. (APA)

Links



Kurstafel
Share if you care.