Basketball: Tel Aviv behält Euroleague-"Final Four"

6. April 2004, 23:28
posten

Liga-Vorstand hält Sicherheitsvorkehrungen in Israel für ausreichend

Jerusalem - Das "Final Four" der Basketball-Euroleague der Männer wird wie geplant in Tel Aviv stattfinden (29. April - 1. Mai). "Ein großer Tag für uns, denn wir haben allen bewiesen, dass man in Israel trotz allem Sportevents veranstalten kann", meinte David Federmann von Maccabi Tel Aviv, nachdem der Euroleague-Vorstand in einer Sondersitzung am Dienstag einstimmig für eine Austragung entschieden hatte. Die Sicherheitsvorkehrungen in Israel sind nach der Tötung des Gründers der palästinensischen Terrororganisation Hamas Scheich Ahmed Yassin vergangene Woche noch einmal drastisch erhöht worden.

Israels Außenminister Silvan Shalom hatte zuvor seinen europäischen Amtskollegen geschrieben, dass eine Verlegung der Veranstaltung einen Erfolg für den Terrorismus bedeutet hätte. Basketball ist nach Fußball die populärste Sportart in Israel und war - im Gegensatz zu jenem - bisher von Spielverlegungen nicht betroffen. Israelische Fußballteams müssen ihre Heimspiele im Ausland austragen.

Vergangenen Donnerstag musste das Spiel zwischen Maccabi und dem spanischen Vertreter Pamesa Valencia entfallen, da sich die Spanier geweigert hatten, nach Israel zu reisen. Der Euroleague-Disziplinarkommissar sprach nunmehr Tel Aviv den Sieg zu und brummte Parmesa 5000 Euro Strafe auf. (red/APA/Reuters)

  • Fans von Maccabi protestierten vor der spanischen Botschaft für eine Austragung des Final Fours in Tel Aviv.

    Fans von Maccabi protestierten vor der spanischen Botschaft für eine Austragung des Final Fours in Tel Aviv.

Share if you care.