Strabag plant Übernahme in Polen

5. April 2004, 15:32
posten

Unternehmensbewertung bei polnischem Brückenbauer - Umsatz in Polen 2003 verdoppelt

Warschau - Die Strabag Polska, Tochter des österreichischen Baukonzerns Bauholding Strabag, will in Polen einen Brückenbau-Spezialisten übernehmen. Die Wahl werde wahrscheinlich auf PRM Mosty-Lodz fallen, berichtet die polnische Wirtschaftszeitung "Puls Biznesu".

Mosty-Lodz gehört bereits dem Strabag-Konsortium an, das die Ausschreibung für den Bau einer Straße in der Nähe von Rawa Mazowiecka um 6,41 Mio. Euro gewonnen hat. Die Strabag Polska wollte den Bericht nicht bestätigen.

Unternehmensbewertung

"Wir führen gerade eine Due Diligence bei einem Brückenbau-Unternehmen durch. Es sind noch immer viele Fragen offen, daher haben wir uns entschlossen, eine weitere Prüfung durchzuführen", sagte Strabag-Polska-CEO Dariusz Slotwinski. "Wir werden die Entscheidung im April treffen."

Falls die Strabag in Polen keinen Brückenbauer übernimmt, könnte sie selbst eine Tochterfirma gründen. Ein ähnliches Szenario habe es gegeben, nachdem die Strabag ihren Plan zur Übernahme eine Straßenbau-Gesellschaft aufgegeben habe, schreibt "Puls Biznesu".

242 Millionen Euro Umsatz

Die Strabag hat 2003 ihren Umsatz in Polen auf 1,15 Mrd. Zloty (242 Mio. Euro) gesteigert, nach 570 Mio. Zloty im Jahr 2002. 80 Prozent des Umsatzes wurden im Straßenbau erwirtschaftet. In Polen gehört die Strabag dem Betreiberkonsortium der Autobahn A2 an. (APA)

Share if you care.