Microsoft-Chef Ballmer hofft auf Wiederaufnahme von Gesprächen mit der EU

1. April 2004, 10:59
posten

"Die Kommission hat trotzdem beschlossen, den viel riskanteren Weg der Klage einzuschlagen"

Trotz der EU-Kartellstrafe gegen Microsoft will Firmenchef Steve Ballmer die Verhandlungen mit der EU-Kommission fortsetzen.

"Die Kommission hat trotzdem beschlossen, den viel riskanteren Weg der Klage einzuschlagen"

Microsoft habe sehr hart gearbeitet, um die Befürchtungen der Kommission aus dem Weg zu räumen, sagte Ballmer am Mittwoch. "Die Kommission hat trotzdem beschlossen, den viel riskanteren Weg der Klage einzuschlagen", sagte er. Microsoft werde sich jedoch weiter um eine Verhandlungslösung bemühen.

Stellung auf dem Markt für Betriebssysteme missbraucht

Die EU-Kommission hatte ein Bußgeld von 497 Millionen Euro und Auflagen zur Integration von Fremdsoftware in das Betriebssystem Windows verhängt. Das US-Unternehmen habe seine beherrschende Stellung auf dem Markt für Betriebssysteme missbraucht. Microsoft kündigte eine Klage gegen die Entscheidung an. (Reuters)

  • Steve Ballmer

    Steve Ballmer

Share if you care.