Ermittlungen gegen RTL-Dschungelshow wegen Tierquälerei eingestellt

2. April 2004, 14:33
posten

Mangels Tatverdachts - Goldfische wurden laut Sender wieder eingesammelt

Die Staatsanwaltschaft Köln hat die Ermittlungen wegen möglicher Tierquälerei in der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" eingestellt. Bei einer "Dschungelprüfung" hatte Nachwuchsstar Daniel Küblböck den Kopf in ein Becken mit Goldfischen und Wasserspinnen stecken müssen, die er dann herausschwemmte. Ein Zuschauer hatte danach Anzeige erstattet. Das Verfahren sei mangels Tatverdachts eingestellt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag in Köln.

In der Anzeige hieß es, dass die Goldfische samt Spinnen auf den Boden gefallen und dort qualvoll verendet seien. Der Kölner TV-Sender RTL hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Die Goldfische seien eingesammelt und ins Aquarium zurückgebracht worden. Auch die Ermittlungen wegen der Tötung eines Aals wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft eingestellt. (APA)

Share if you care.