Google hat in Europa die Nase vorne

2. April 2004, 13:51
5 Postings

Andere Suchmaschinen weit abgeschlagen - die Konkurrenz entwickelt aber eigene Technologien

Bei der Internet-Suche kommt 55 Mio. Europäern als erstes Google in den Sinn. Mit einem europaweiten Publikum von 55,6 Mio. Usern (Unique Audience) im Januar 2004 schlägt die bunte Suchmaschine die Konkurrenten MSN Search und Yahoo um Längen. Auch in den Kategorien Reichweite sowie Seitenaufrufe und verbrachte Zeit pro Person und Monat liegt Google eindeutig vorne. Zu diesem für viele User wahrscheinlich nicht überraschenden Ergebnis kommt der Online-Marktforscher Nielsen//Netratings in einer aktuellen Analyse. Dennoch sägen die Konkurrenten beständig am Thron des Suchmaschinen-Königs.

Andere Such-Technologien werden entwickelt

"Googles Dominanz mag unerschütterlich erscheinen", so der Analyst Tom Ewing. "Aber einige der bekanntesten Marken des Internet entwickeln gerade eigene Such-Technologien", so Ewing. Die nächsten 18 Monate könnten daher spannend werden. Allerdings sei es auch für bekannte Marken schwer gegen Google anzutreten, das selbst so stark etabliert ist, dass sein Name bereits in den allgemeinen Sprachgebrauch ("googeln" ) übergegangen ist.

47,3 Prozent Reichweite

Google erreicht laut Nielsen//Netratings eine aktive Reichweite im Internet von 47,3 Prozent. Davon können andere Search Engines nur träumen: MSN Search auf Platz zwei kommt auf eine Reichweite von 23,1 Prozent und ein europaweites Publikum von 27,2 Mio. User. Yahoo auf dem dritten Rang kommt auf ein Publikum von 12,7 Mio. User und eine Reichweite von 10,8 Prozent. Am vierten Platz liegt schon wieder Google mit seiner Bildsuche.

Google

"googeln"

Nach dem Motto, wenn schon googeln, dann mit dem Original, verbringt der suchende User auch die meiste Zeit mit Google. Keine andere Suchmaschine schafft es den User für mehr als zehn Minuten im Monat zu gewinnen, Google kann hingegen auf 15 Minuten und 24 Sekunden verweisen. MSN Search kommt im Vergleich nur auf knapp über vier Minuten, Yahoo auf 7,5 Minuten. AOL Search kommt immerhin auf über neun Minuten. Auch bei der via Search Engine aufgerufenen Seitenanzahl liegt Google klar in Führung: 52 Websites werden pro Person im Monat (Januar 2004) von Google-Usern aufgerufen. Rang zwei belegt hier mit 36 Seiten die Google Bildsuche, gefolgt von der italienischen Suchmaschine Virgilio Ricerca mit 34 Sites pro Person und Yahoo mit 21 Websites. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.