Wie Instrumente reisen

23. November 2008, 22:31
posten

Der Transport von Instrumenten ist nicht bei jeder Fluglinie gleich. Am besten liest man vorab die jeweiligen Beförderungsbedingungen genau durch

Ich beabsichtige mit der Musikkapelle unseres Ortes zu einem Treffen nach Südtirol zu fliegen. Im Zuge meiner Recherchen über den Transport der Instrumente bin ich auf unterschiedliche Antworten gestoßen. In Internetforen liest man von "eigenen Sitzplatz für das Instrument kaufen" bis zu "einfach Fragile-Sticker draufkleben" alles. Auch unser Reisebüro konnte mir nicht sagen, wie wir am besten vorgehen.
Tatjana S., per E-Mail 

Das Europäische Verbraucherzentrum sagt dazu:
Die Vorschriften für den Transport großer Musikinstrumenten variieren von Airline zu Airline. Wir raten Ihnen daher, die Beförderungsbedingungen durchzulesen und bei Unklarheiten eine schriftliche Auskunft seitens der Airline zu verlangen. Einige Fluglinien sehen vor, dass man das Instrument bei einem gesonderten Check-in-Schalter aufgibt. Bei anderen tragen Sie das Instrument bis zum Gate, wo es dann entgegengenommen wird. Manche Airlines sehen tatsächlich vor, dass Sie einen eigenen Sitzplatz bezahlen müssen. (DER STANDARD/Printausgabe/22./23.11.2008)

Mailen Sie Erfahrungen auf Reisen an: reisehelpdesk@derStandard.at

Link
europakonsument.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein eigener Sitzplatz für die Tuba? Nicht unbedingt. Die Vorschriften für den Transport von Intrumenten variieren von Airline zu Airline.

Share if you care.