Linksextremist in Udine festgenommen

26. Jänner 2004, 12:03
posten

Anhänger der Untergrundorganisation NTA werden Sprengstoffanschläge vorgeworfen

Rom - Ein mutmaßlicher Terrorist der linksextremistischen Untergrundorganisation "Territoriale antiimperialistischen Zellen" (Nuclei territoriali antiimperialisti/NTA) ist am Samstag in Udine festgenommen worden. Bei dem Verdächtigen wurde unter anderem Sprengstoff beschlagnahmt. Durchsuchungen in Wohnungen weiterer mutmaßlicher Linksextremisten wurden in Friaul durchgeführt, meldeten italienische Medien.

Am Donnerstag waren in Friaul zwei weitere NTA-Aktivisten festgenommen worden. Ihnen werden unter anderem Sprengstoffanschläge vor dem NATO-Stützpunkt in Aviano vorgeworfen, die Sachschäden verursacht hatten. Die Untergrundorganisation soll auch einen Brandbombenanschlag gegen den Sitz des Außenhandelsinstituts in Triest im Jahr 2000 verübt haben, der Schäden an der Außenfassade des Gebäudes verursacht hatte. Die NTA gilt als eine Nachfolgeorganisation der linksextremen Untergrundbewegung "Rote Brigaden". (APA)

Share if you care.