Dario-Fo-Satire über Berlusconi zensuriert

26. Jänner 2004, 20:00
1 Posting

50.000 Zuschauern haben "L'anomalo bicefalo" bereits gesehen

Rom - Eine satirische Fernsehsendung über den italienischen Ministerpräsidenten und Medienunternehmer Silvio Berlusconi ist auf Veranlassung eines ihm nahe stehenden Politikers am Freitag zensuriert worden.

Die Satire des italienischen Literaturnobelpreisträgers Dario Fo mit dem Titel "L'anomalo bicefalo" (etwa: Der zweiköpfige Anomale) ist auf einer Tournee in Italien bereits rund 50.000 Zuschauern vorgeführt worden. Am Abend sollte das Stück erstmals auf dem Kanal Planet im Bezahlfernsehen Sky des australischen Medienmagnaten und Berlusconi-Konkurrenten Rupert Murdoch ausgestrahlt werden. Doch Senator Marcello dell'Utri von Berlusconis rechtsgerichteter Partei Forza Italia kündigte gerichtliche Schritte wegen "Verleumdung" des Regierungschefs an. Planet sendete die Satire daraufhin ohne Ton und sprach von einer "vorübergehenden Aussetzung".

Zu Beginn des Stücks verübt die Mafia ein Attentat auf Berlusconi und den russischen Präsidenten Wladimir Putin, das für letzteren tödlich endet. Berlusconi überlebt dank einer chirurgischen Meisterleistung und bekommt die Hälfte von Putins Gehirn eingepflanzt - eine Anspielung auf die jüngste Gesichtsoperation Berlusconis, bei denen sich der imagebewusste Regierungschef die Augenpartie liften ließ. Am Samstag begeht der Herrscher über drei landesweite Fernsehsender das zehnjährige Jubiläum seines Einstiegs in die Politik. Viele seiner Kritiker sind überzeugt, dass er dies vor allem tat, um drohenden Bestechungsprozessen und Inhaftierung zu entgehen. (APA)

Share if you care.